Schlagzeugaufnahmen

recording drums

Last Video of Kurt Coburn

Musikindustrie

Tot.
(via informationisbeautiful.net/NY Times)

Definitiv GENAU der richtige Zeitpunkt, ein DIY-Label zu gründen. Gesagt, getan.

Musiktheorie

Artifacts

Hallo,

Sie kennen mich vielleicht aus Blogs wie dem The Sea Blog. Es hat mir seinerzeit aus unerklärlichen Gründen unglaublich viel Freude bereitet, meine Gedanken zur Band The Sea mit der Welt (oder zumindest mit einer kleinen, bloglesenden Elite) zu teilen (oft zum Leidwesen der anderen Bandmitglieder und/oder Leser). Leider, leider, LEIDER liegt ebendiese Band derzeit brach, was mir einerseits meine Ausrede zum regelmäßigen Bloggen nimmt und mich andererseits in eine tiefe Sinnkrise stürzt. Um diesen beiden Stimmungskaputtmachern entgegenzuwirken, betätige ich mich weiterhin musikalisch sowie bloggerisch (?) und stehe Ihnen von jetzt an auf unbestimmte Zeit unter dieser Adresse zur Verfügung.

Eigene musikalische Ergüsse sind zukünftig auf einer eigens eingerichteten Myspace-Seite abzurufen. Hierbei bitte ich allerdings zu berücksichtigen, dass ich mich bei The Sea lediglich am Bass und als Texter betätigt habe. Das heißt, dass für mich andere Instrumente – insbesondere aber die Gitarre und die Stimme (the horrors! the horrors!) – Bücher mit sieben Siegeln sind. Schade also, dass ich eben diese als hauptsächliche Instrumente einzusetzen gedenke.

Weiterhin bastele ich seit einiger Zeit hanebüchene Remixe für andere Künstler und Künstliche, bin lose bei A fine Boat, that Coffin! als Keyboard-Krachmaschine eingestiegen und werde demnächst Aushilfsbassist bei meinen Kumpanen von Walheimat.

Ich hoffe auf rege Kommunikation in Kommentaren und Mitteilungen und verbleibe mit freundlichen Grüßen.